Hintergrundinformation

ATC-ICD

Das Projekt „ATC-ICD“ ist ein statistisches Verfahren, bei welchem in einem 1. Schritt auf Basis von Krankenhausdiagnosen, Arbeitsunfähigkeitsdiagnosen und Arzneimitteln, die von den Anspruchsberechtigten in einem definierten Zeitraum um diese Ereignisse (Krankenhausaufenthalte, Arbeitsunfähigkeitsperioden) bezogenen wurden, Zuordnungswahrscheinlichkeiten zu Diagnosen errechnet werden. Im 2. Schritt werden diese Zuordnungswahrscheinlichkeiten auf die Rezeptdaten aller Personen, die Leistungen der sozialen Krankenversicherung in Anspruch genommen haben, implementiert und so die Prävalenzen geschätzt. Grundlage der Berechnungen bildet die GAP-DRG 2006/2007. Die GAP-DRG (Grundlagenforschung für ambulante, personenbezogene Diagnoses related Groups) ist eine Forschungsdatenbank des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, die der Methodenentwicklung dient. Sie enthält Abrechnungsdaten aller gesetzlichen Krankenversicherungsträger sowie die Diagnosedaten von Krankenhausaufenthalten und Krankenständen der Jahre 2006 und 2007.

Cut-Off-Punkt

ATC-ICD ist ein mehrstufiges Verfahren, dass auf der Berechnung von Zuordnungswahrscheinlichkeiten von Diagnosen (ICD) zu Arzneimitteln (ATC) beruht und letztlich für jede Person anhand der von ihr bezogenen Arzneimittel die Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen der zu untersuchenden Erkrankung ermittelt. Diese Wahrscheinlichkeit nimmt für jedes Individuum einen Wert zwischen 0 und 100 Prozent an.

Für die Berechnung der Prävalenz muss nun festgelegt werden, ab welcher Wahrscheinlichkeit, also mit welchem Maß der Sicherheit, eine Person erkrankt sein muss, damit sie in der Prävalenzschätzung als krank klassifiziert wird – es muss der sogenannte Cut-Off-Punkt (Schwellenwert) bestimmt werden.

So fließen z.B. bei einem Cut-Off-Wert von 0,75 nur jene Personen als Kranke in die Prävalenzschätzung ein, bei denen zumindest eine 75%ige Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie an der zu untersuchenden Erkrankung leiden. Um zu erheben, inwieweit sich die Anzahl der Betroffen bei Erhöhung des Cut-Off-Punktes verändert, wurde dieser in den Auswertungen von 75% ausgehend, schrittweise um 5% erhöht. Diese Ergebnisse sind im Balkendiagramm (Bundesländer, Cut-Off-Punkte) gesondert dargestellt.

Berechnung der Erkrankungswahrscheinlichkeit je Person über das gesamte Jahr 2007:

Der Cut-Off-Punkt ist pro Person zu jeder einzelnen Diagnose in einem Quartal angegeben. Da die Ergebnisse aggregiert dargestellt werden (Altersklassen, ICD-9-Kapitel, gesamtes Jahr 2007) müssen die Zuordnungswahrscheinlichkeiten ebenfalls aggregiert werden. Zuerst wird die Wahrscheinlichkeit pJahr einer Person berechnet, in einem Jahr die entsprechende Diagnose zu haben, mittels:

Danach wird die Wahrscheinlichkeit auf das Kapitel mittels

hochgerechnet für alle ICD-9-Diagnosen in dem jeweiligen Kapitel. Für diese hochgerechnete Wahrscheinlichkeit wird geprüft ob sie über dem Cut-Off-Punkt liegt.

ICD-9 Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten, Verletzungen und Todesursachen 9. Revision

Herausgegeben vom Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)


Systematisches Verzeichnis

Gruppenordnung des systematischen Verzeichnisses

I. Infektiöse und parasitäre Krankheiten

001 - 009

Infektiöse Krankheiten des Verdauungssystems

010 - 018

Tuberkulose

020 - 027

Zoonosen durch Bakterien

030 - 041

Andere bakterielle Krankheiten

042 - 044

AIDS/HIV

045 - 049

Poliomyelitis und andere nicht durch Arbo-Viren hervorgerufene Viruskrankheiten des Zentralnervensystems

050 - 057

Viruskrankheiten mit Exanthem

060 - 066

Durch Arthropoden übertragene Viruskrankheiten

070 - 079

Andere durch Viren und Chlamydien hervorgerufene Krankheiten

080 - 088

Rickettsiosen und sonstige Infektionskrankheiten, durch Arthropoden übertragen

090 - 099

Syphilis und sonstige Geschlechtskrankheiten

100 - 104

Andere Spirochätenkrankheiten

110 - 118

Mykosen

120 - 129

Helminthosen

130 - 136

Sonstige infektiöse und parasitäre Krankheiten

137 - 139

Spätfolgen von infektiösen und parasitären Krankheiten

II. Neoplasien

140 - 149

Maligne Neoplasien der Lippen, des Mundes und des Rachens

150 - 159

Maligne Neoplasien der Verdauungsorgane und des Bauchfells

160 - 165

Maligne Neoplasien der Atmungs- und intrathorakalen Organe

170 - 175

Maligne Neoplasien der Knochen, des Bindegewebes, der Haut und der Mammae

179 - 189

Maligne Neoplasien der Urogenitalorgane

190-195

Maligne Neoplasien, sonstiger Sitz

196-198

Maligne Neoplasien, vermutlich sekundär

199-199

Maligne Neoplasien, Lokalisation nnb

200 - 208

Maligne Neoplasien des lymphatischen und hämatopoetischen Gewebes

210 - 229

Benigne Neoplasien

230 - 234

Carcinoma in situ

235 - 238

Neoplasien unsicheren Verhaltens

239-239

Neoplasien unbekannten Charakters und unsicherer Dignität

III. Endokrinopathien, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten

240 - 246

Krankheiten der Schilddrüse

250 - 259

Krankheiten sonstiger endokriner Drüsen

260 - 269

Ernährungsmangelkrankheiten

270 - 279

Sonstige Stoffwechselkrankheiten und Störungen im Immunitätssystem

IV. Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe

280-285

Anämien

286-286

Koagulopathien

287-287

Purpura und andere hämorrhagische Diathesen

288-288

Krankheiten der weißen Blutkörperchen

289-289

Sonstige Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe

V. Psychiatrische Krankheiten

290 - 294

Organische Psychosen

295 - 299

Andere Psychosen

300 - 316

Neurosen, Persönlichkeitsstörungen (Psychopathien) und andere nichtpsychotische psychische Störungen

317 - 319

Oligophrenien

VI. Krankheiten des Nervensystems und der Sinnesorgane

320 - 326

Entzündliche Krankheiten des Zentralnervensystems

330 - 337

Hereditäre und degenerative Krankheiten des Zentralnervensystems

340 - 349

Andere Krankheiten des Zentralnervensystems

350 - 359

Affektionen des peripheren Nervensystems

360 - 379

Affektionen des Auges und seiner Anhangsgebilde

380 - 389

Krankheiten des Ohres und des Mastoids

VII. Krankheiten des Kreislaufsystems

390 - 392

Akutes rheumatisches Fieber

393 - 398

Chronische rheumatische Herzkrankheiten

401 - 405

Hypertonie

410 - 414

Ischämische Herzkrankheiten

415 - 417

Krankheiten des Lungenkreislaufs

420 - 429

Andere Formen von Herzkrankheiten

430 - 438

Krankheiten des zerebrovaskulären Systems

440 - 448

Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren

451 - 459

Krankheiten der Venen und Lymphgefäße sowie sonstige Krankheiten des Kreislaufsystems

VIII. Krankheiten der Atmungsorgane

460 - 466

Akute Infektionen der Atmungsorgane

470 - 478

Andere Krankheiten der oberen Luftwege

480 - 487

Pneumonie und Grippe

490 - 496

Chronische obstruktive Lungenkrankheiten und verwandte Affektionen

500 - 508

Pneumokoniosen und andere Lungenkrankheiten durch äußere Wirkstoffe

510 - 519

Andere Krankheiten der Atmungsorgane

IX. Krankheiten der Verdauungsorgane

520 - 529

Krankheiten der Mundhöhle, der Speicheldrüsen und der Kiefer

530 - 537

Krankheiten des Ösophagus, des Magens und des Duodenums

540 - 543

Appendicitis

550 - 553

Abdominelle Hernien

555 - 558

Nichtinfektiöse Enteritis und Colitis

560 - 569

Andere Krankheiten des Darmes und Peritoneums

570 - 579

Andere Krankheiten der Verdauungsorgane

X. Krankheiten der Urogenitalorgane

580 - 589

Nephritis, Nephrotisches Syndrom und Nephrose

590 - 599

Andere Krankheiten der Harnorgane

600 - 608

Krankheiten der männlichen Genitalorgane

610 - 611

Krankheiten der Mammae

614 - 616

Entzündliche Krankheiten der weiblichen Beckenorgane

617 - 629

Nicht entzündliche Affektionen der weiblichen Genitalorgane

XI. Komplikationen der Schwangerschaft

630 - 639

Schwangerschaft mit nachfolgender Fehlgeburt

640 - 648

Komplikationen, die hauptsächlich im Zusammenhang mit der Schwangerschaft auftreten

650 - 659

Normale Entbindung sowie andere Indikationen zur Behandlung während der Schwangerschaft, bei Wehen und Entbindung

660 - 669

Komplikationen, die hauptsächlich im Verlauf der Wehen und der Entbindung auftreten

670 - 676

Komplikationen im Wochenbett

XII. Krankheiten der Haut und des Unterhautzellgewebes

680 - 686

Infektionen der Haut und der Subcutis

690 - 698

Andere entzündliche Krankheiten der Haut und der Sucutis

700 - 709

Andere Krankheiten der Haut und der Subcutis

XIII. Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes

710 - 719

Arthropathien und verwandte Affektionen

720 - 724

Dorsopathien

725 - 729

Rheumatismus, exkl. des Rückens

730 - 739

Osteopathien, Chondropathien und erworbene Deformität des Muskelskelettsystems

XIV. Kongenitale Anomalien

740-740

Anenzephalus und gleichartige Anomalien

741-741

Spina bifida

742-742

Andere Kongenitale Anomalien des Nervensystems

743-743

Kongenitale Anomalien des Auges

744-744

Kongenitale Anomalien des Ohres, Gesichtes und Halses

745-747

Kongenitale Anomalien, Herz-Kreislauf

748-748

Kongenitale Anomalien der Atmungsorgane

749-749

Gaumen- und Lippenspalte

750-751

Andere kongenitale Anomalien der Verdauungsorgane

752-753

Kongenitale Anomalien der Urogenitalorgane

754-756

Kongenitale Anomalien des Muskel- Und Skelettsystems

757-757

Kongenitale Anomalien des Integumentus

758-758

Chromosomen-Anomalien

759-759

Andere und nnb kongenitale Anomalien

XV. Bestimmte Affektionen mit Ursprung in der Perinatalzeit

760-760

Schädigungen des Fetus oder Neugeborenen durch Krankheiten der Mutter, die nicht im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Schwangerschaft stehen

761-763

Schädigungen des Fetus oder Neugeborenen durch Komplikationen

764-764

Verzögertes fetales Wachstum und fetale Mangelernährung

765-765

Störungen durch verkürzte Schwangerschaft und nicht spezifiziertes Geburtsgewicht

766-766

Störungen durch Übertragung oder zu hohes Geburtsgewicht

767-767

Geburtstrauma

768-768

Asphyxia et Hypoxia fetalis et neonatorum

769-769

Atemsyndrom beim Neugeborenen (IRDS)

770-770

Andere Respiratorische Affektionen des Fetus oder Neugeborenen

771-771

Infektionen, speziell der Perinatalzeit

772-772

Fetale Und neonatale Hämorrhagien

773-774

Icterus neonatorum

775-775

Endokrine und metabolische Störungen speziell des Fetus und Neugeborenen

776-776

Hämatologische Affektionen des Fetus oder Neugeborenen

777-777

Affektionen des Verdauungssystems in der Perinatalzeit

778-778

Affektionen mit Beteiligung des Integumentus und der Temperaturregulation beim Fetus oder Neugeborenen

779-779

Andere und mangelhaft bezeichnete Affektionen, die ihren Ursprung in der Perinatalzeit haben

XVI. Symptome und schlecht bezeichnete Affektionen

780 - 789

Symptome

790 - 796

Unspezifische Befunde

797 - 799

Schlecht bezeichnete und unbekannte Krankheits- und Todesursachen

XVII. Verletzungen und Vergiftungen

800 - 804

Schädelfraktur

805 - 809

Fraktur der Wirbelsäule und des Rumpfskeletts

810 - 819

Frakturen der oberen Extremitäten

820 - 829

Frakturen der unteren Extremitäten

830 - 839

Luxationen

840 - 848

Verstauchungen, Gelenk- und Muskelzerrungen

850 - 854

Intrakranielle Verletzungen .ohne Schädelbruch

860 - 869

Innere Verletzungen der Brust, des Bauches und des Beckens

870 - 879

Offene Wunden des Kopfes, Halses und Rumpfes

880 - 887

Offene Wunden der oberen Extremitäten

890 - 897

Offene Wunden der unteren Extremitäten

900 - 904

Verletzungen der Blutgefäße

905 - 909

Spätfolgen von Verletzungen, Vergiftungen und sonstigen äußeren Einwirkungen

910 - 919

Oberflächliche Verletzungen

920 - 924

Prellungen ohne Hautverletzung (inkl. Hämatom)

925 - 929

Quetschungen

930 - 939

Folgen des Eindringens von Fremdkörpern in Körperöffnungen

940 - 949

Verbrennungen und Verätzungen

950 - 957

Nerven- und Rückenmarksverletzungen

958 - 959

Bestimmte Komplikationen nach Verletzung und nicht spezifizierten Verletzungen

960 - 979

Vergiftung durch Drogen, Medikamente, Seren und Impfstoffe

980 - 989

Toxische Wirkungen von medizinisch nichtgebräuchlichen Substanzen

990 - 995

Andere und nnb Schädigungen durch äussere Einflüsse

996 - 999

Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen und ärztlicher Behandlung, anderweitig nicht klassifiziert