Synthesis Forschung

Synthesis Forschung erstellt Daten, Analysen und Prognosen zu wirtschaftlichen und sozialen Fragestellungen. Mithilfe datenschutzgerechter mikrostatistischer Monitoringverfahren werden Verhaltensmuster von Unternehmen, Haushalten und einzelnen Personengruppen erfasst.

Die quantitative empirische Evidenz zu solchen Verhaltensmustern stellt insbesondere für Institutionen, die im Auftrag der öffentlichen Hand tätig sind, Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung – sowohl bei der Planung und Umsetzung als auch bei der Bewertung der Wirksamkeit von Förderprogrammen und Unterstützungsmaßnahmen.

Synthesis Forschung gestaltet ihre methodische und thematische Entwicklungsarbeit im Zeithorizont mehrjähriger Forschungsperioden. Gegenwärtig läuft die fünfte Forschungsperiode seit der Gründung von Synthesis Forschung im Jahr 1991.

Finanziert werden die Entwicklungsarbeiten im Rahmen von Auftragsforschung. Durch Beteiligung an Ausschreibungen und durch Direktvergaben ist es dem Forschungsteam gelungen, mehr als 30 Mio. Euro an Budgetmittel zur Finanzierung der Synthesis-Aktivitäten zu gewinnen. Dies hat die Durchführung von mehr als 300 Studien ermöglicht.

Synthesis Forschung, von Univ.-Prof. Dr. Michael Wagner-Pinter gegründet, ist Teil eines umfassenden europäischen Netzwerkes für angewandte Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.